PPTP-VPN für Ubuntu einrichten

Übersicht

Über eine PPTP-VPN-Verbindung kann über eine Desktopeinheit oder eine dedizierte Einheit eine Fernverbindung zum privaten SoftLayer-Netzwerk hergestellt werden.  Das Herstellen einer Verbindung zum privaten Netzwerk über PPTP ist auf verschiedenen Betriebssystemen möglich (auch auf Ubuntu).  Benutzer können die Verbindung von jedem SoftLayer-Rechenzentrum aus herstellen. Hierfür müssen sie bei der Einrichtung die eindeutige Zieladresse des Rechenzentrums angeben.  Halten Sie sich an die nachstehenden Schritte, um eine PPTP-VPN-Verbindung in Ubuntu einzurichten.

PPTP-VPN-Verbindung einrichten

Informationen zum Einrichten einer PPTP-VPN-Verbindung in Ubuntu finden Sie in der VPNClient-Dokumentation von Ubuntu und in den folgenden Informationen zum Herstellen der Verbindung:



Standort des Rechenzentrums

Internetadresse des Rechenzentrums

Dallas, TX

pptpvpn.dal01.softlayer.com

Seattle, WA

pptpvpn.sea01.softlayer.com

San Jose, CA

pptpvpn.sjc01.softlayer.com

Washington, DC

pptpvpn.wdc01.softlayer.com

Amsterdam, NL

pptpvpn.ams01.softlayer.com

Singapur, SG

pptpvpn.sng01.softlayer.com

Houston, TX

pptpvpn.hou02.softlayer.com

Hongkong, HK

pptpvpn.hkg02.softlayer.com

Melbourne, AU

pptpvpn.mel01.softlayer.com

London, GB

pptpvpn.lon02.softlayer.com

Paris, FR

pptpvpn.par01.softlayer.com

Toronto, CA

pptpvpn.tor01.softlayer.com

Tokio, JP

pptpvpn.tok02.softlayer.com

  • Informationen zum VPN-Gateway oder zur URL finden Sie in der folgenden Tabelle mit den Adressen zur gewünschten Verbindungsposition.


  • Verwenden Sie Ihren Benutzernamen für das Kundenportal als Benutzernamen für Ihre VPN-Authentifizierung.
  • Verwenden Sie das von Ihnen angegebene VPN-Kennwort als Kennwort für Ihre VPN-Authentifizierung.