SSL-VPN-Verbindungen

Verbindungsanweisungen:

Windows: (Internet Explorer)
Öffnen Sie Internet Explorer und gehen Sie zu
http://www.softlayer.com/vpn-access.

Sobald Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort eingegeben haben, werden Sie aufgefordert, ein ActiveX-Plug-in zu installieren. Sie müssen dieses Plug-in installieren, um eine Verbindung zu Ihrem Back-End-Netzwerk herstellen zu können. Außerdem müssen Sie über Administrationsrechte für Ihre Workstation verfügen, um das ActiveX-Plug-in installieren zu können. Wenn Sie nicht über diese Rechte verfügen, bitten Sie Ihren lokalen Systemadministrator, die Installation für Sie vorzunehmen. Sobald das ActiveX-Plug-in installiert ist, wird ein Array-SSL-VPN-Netzwerkkonnektor gestartet und eine Verbindung zur VPN-Einheit hergestellt. Bei der erfolgreichen Verbindung wird ein rotes "A" in Ihrer Taskleiste angezeigt. Sie können jederzeit auf das "A" klicken, um Informationen zu Ihrer VPN-Verbindung wie Status, zugeordnete IP-Adresse, zugeordnete DNS-Server, Netzwerkrouten und Verbindungszeit anzuzeigen. Sie können Ihre Browsersitzung jederzeit auf Symbolgröße verkleinern und andere Anwendungen auf sichere Weise im privaten Netzwerk verwenden. Wenn alle Prozesse abgeschlossen sind, können Sie die Verbindung trennen. Klicken Sie hierzu auf die betreffende Schaltfläche auf der rechten Seite oder schließen Sie einfach das Fenster.

Mac OSX: (Safari)
Bei der erstmaligen Verwendung des SSL-VPN wird über das Java-Applet ein VPN-Tunnelungsgerät installiert. Um das Gerät installieren zu können, müssen Sie die ersten Befehle als Benutzer mit Verwaltungsaufgaben ausführen.
• Öffnen Sie das Programm "Terminal.app". Navigieren Sie in Ihrem Finder zu Macintosh HD -> Applications -> Utilities -> Terminal.
• Führen Sie den Befehl sudo /Applications/Safari.app/Contents/MacOS/Safari aus. Geben Sie bei Aufforderung Ihr Kennwort ein.
• Dadurch wird Safari mit Administratorberechtigungen geöffnet. Jetzt müssen Sie die Java-Sicherheitseinstellungen in den Systemvorgaben (System Preferences) bearbeiten. Klicken Sie auf das Java-Symbol und dann auf die Registerkarte "Sicherheit". Schieben Sie den Pfeil für die Sicherheitsebene zu "Medium". Wechseln Sie zum Safari-Menü "Preference" und klicken Sie dann auf das Symbol "Security". Klicken Sie jetzt auf "Manage Website Settings" und unter "Currently Open Websites" auf das Dropdown-Menü neben der VPN-Site. Wählen Sie dann "Run in Unsafe mode" aus. Dadurch können Sie eine Verbindung zum VPN herstellen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Accept", damit unser Java-Applet für SSL-VPN den VPN-Client installieren kann.
• Melden Sie sich mit Ihrem Portalbenutzernamen und -kennwort an.
• Sobald die Verbindung hergestellt wurde, klicken Sie auf die Registerkarte "Network".
• Klicken Sie auf die Schaltfläche "Trust", um das Java-Applet für das SSL-VPN auszuführen.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche "Connect". Da Sie zum ersten Mal eine Verbindung herstellen, installiert das Java-Applet die VPN-Einheit auf Ihrem Computer.
• Sobald der VPN-Client installiert und verbunden ist, klicken Sie die Schaltfläche "Disconnect" an. Beenden Sie dann die Programme "Safari" und "Terminal".

Wenn der SSL-Client installiert ist, müssen Sie für das Herstellen der Verbindung nur die folgenden Anweisungen befolgen.
• Öffnen Sie Safari und gehen Sie zu http://www.softlayer.com/vpn-access. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Accept", damit unser Java-Applet für SSL-VPN den VPN-Client installieren kann.
• Melden Sie sich mit Ihrem Portalbenutzernamen und -kennwort an.
• Sobald die Verbindung hergestellt wurde, klicken Sie auf die Registerkarte "Network".
• Klicken Sie auf die Schaltfläche "Trust", um das Java-Applet für das SSL-VPN auszuführen.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche "Connect". Dadurch wird die Verbindung zum SSL-VPN hergestellt.
• Nach dem Herstellen der Verbindung wird ein Popup-Fenster mit der Nachricht geöffnet, dass die Verbindung hergestellt wurde.
• Dieses Fenster muss geöffnet bleiben, um den VPN-Tunnel verwenden zu können. Sie können das Fenster auf Symbolgröße verkleinern.
• Überprüfen Sie die Adresse 10.0.80.11 oder die private Adresse Ihres Servers mit dem Pingbefehl. Wenn Sie eine Antwort erhalten, wurde die Verbindung erfolgreich hergestellt.
• Nach Abschluss aller Arbeiten können Sie auf die Schaltfläche "Disconnect" unter der Registerkarte "Network" klicken oder einfach nur alle Browserfenster schließen.

Mac OS X 10.10 und OS X Standalone-Client: Im folgenden Artikel wird erklärt, wie Sie eine SSL-VPN-Verbindung über den Standalone-Client herstellen.

Linux Fedora: (FireFox)
• Es wird empfohlen, alle Befehle als Rootbenutzer auszuführen. (setuid root)
• Laden Sie Java bei folgender Adresse herunter: http://java.com/en/download/manual.jsp - Linux (sich selbst entpackende Datei).
• Schließen Sie FireFox.
• Verschieben Sie die Datei an die Position, bei der Sie Java installieren wollen (/usr/local).
• Machen Sie die Datei zur ausführbaren Datei – chmod +x jre-6u1-linux-i586.bin
• Führen Sie das Installationsprogramm aus – ./jre-6u1-linux-i586.bin
• Akzeptieren Sie die Bedingungen und beginnen Sie mit der Installation.
• Nach der Installation müssen Sie eine symbolische Verbindung (symlink) erstellen.

Beispiel:
cd /usr/lib/firefox-1.0.4/plugins/
ln -s /usr/local/jre-6u1/plugin/i386/ns7/libjavaplugin_oji.so .

• Öffnen Sie Firefox und gehen Sie zu  http://www.softlayer.com/vpn-access.
• Melden Sie sich mit Ihrem Portalbenutzernamen und -kennwort an.
• Sobald die Verbindung hergestellt wurde, klicken Sie auf die Registerkarte "Network".
• Sie sehen nun eine Schaltfläche "Connect/Install". Klicken Sie auf die Schaltfläche. Sie werden dann aufgefordert, eine Java-Komponente zu installieren.
• Installieren Sie die Komponente im Standardpfad. Sie müssen diesen Pfad möglicherweise manuell erstellen. (/usr/local/array_vpn)
• Nach der Installation wird ein Popup-Fenster mit der Nachricht geöffnet, dass die Verbindung hergestellt wurde.
• Dieses Fenster muss geöffnet bleiben, um den VPN-Tunnel verwenden zu können. Sie können das Fenster auf Symbolgröße verkleinern.
• Überprüfen Sie die Adresse 10.0.80.11 oder die private Adresse Ihres Servers mit dem Pingbefehl. Wenn Sie eine Antwort erhalten, wurde die Verbindung erfolgreich hergestellt.
• Nach Abschluss aller Arbeiten können Sie auf die Schaltfläche "Disconnect" unter der Registerkarte "Network" klicken oder einfach nur alle Browserfenster schließen.

Beispiele für die SSL-VPN-Verbindung.
• Remote Desktop zur Back-End-IP-Adresse Ihres Servers (10.4.X.X) für die Verwaltung Ihrer Windows 2003-Server.
• SSH zur Back-End-IP-Adresse Ihres Servers (10.4.X.X) für die Verwaltung Ihrer UNIX-Server.
• Verwendung eines IPMI-Clients, um Ihren Server mithilfe der IPMI-Adresse auf der Back-End-Seite (10.4.X.X) zu steuern. Sie können das
IPMI-Client-Tool herunterladen, sobald die Verbindung hergestellt wurde. Wechseln Sie hierfür zu http://downloads.service.softlayer.com.
Hinweis: Für die Verwendung von IPMIView muss Java installiert werden. http://www.sun.com/java/
• Testen Ihrer Website auf den IPs auf der Back-End-Seite, bevor Sie sie auf Ihren öffentlichen IPs live schalten.
• Übertragung gesicherter Daten zwischen Ihren Servern und Ihrem Heimarbeitsplatz/Büro.
• Sicherung von Konfigurationsdateien Ihrer Server auf den Rechnern an Ihrem Heimarbeitsplatz/im Büro.
• Herstellen einer sicheren Verbindung zu unserem Webportal unter http://manage.service.softlayer.com.